Filter op

S355J2 (1.0577)

(3 producten gevonden)
Beschikbaar

Het materiaalnummer 1.0577 definieert een ongelegeerd kwaliteits- of constructiestaal, dat bovendien bekend is onder DIN EN 10025-2 en S355J2 (+ N). Deze norm heeft als voorganger de norm DIN EN 10025 en de aanduiding S355J2G4.

S355J2 kan in principe worden gekenmerkt als een materiaal dat gemakkelijk te bewerken is. Het wordt niet alleen gekenmerkt door zeer goede vormstabiele eigenschappen, maar is ook geschikt voor alle gangbare lasprocessen. Het is een populair materiaal in de bouwsector, dat ook op andere gebieden wordt gebruikt vanwege de materiaaleigenschappen.

Toepassingsgebieden van 1.0577

Het is een populair materiaal in de bouwsector en vanwege de materiaaleigenschappen wordt het ook op andere gebieden gebruikt:

  • machinebouw
  • automotive industrie
  • gereedschapsbouw
  • matrijzenbouw

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 10025-2

für Flach- und Langerzeugnisse

Mindeststreckgrenze ReH,aZugfestigkeit Rm,a
MPabMPab
NenndickenNenndicken
mmmm
≤ 16> 16 ≤ 40> 40 ≤ 63> 63 ≤ 80> 80 ≤ 100> 100 ≤ 150> 150 ≤ 200> 200 ≤ 250> 250 ≤ 400c< 3≥ 3 ≤ 100> 100 ≤ 150> 150 ≤ 250> 250 ≤ 400c
355345335325315295285275265510 bis 680470 bis 630450 bis 600450 bis 600450 bis 600

aFür Blech, Band und Breitflachstahl in Breiten ≥ 600 mm gilt die Richtung quer (t) zur Walzrichtung. Für alle anderen Erzeugnisse gelten die Werte in Walzrichtung (l).

b1 MPa = 1 N/mm2>.

cDie Werte gelten für Flacherzeugnisse.

dNur für Langerzeugnisse.

-------------------------------------------------------------

Update Tabelle Alex

Mindesstreckgrenze ReH,a
MPab
Nenndicken
mm
Zufestigkeit Rm,a
MPab
Nenndicken
mm
≤ 16> 16
≤ 40
> 40
≤ 63
> 63
≤ 80
> 80
≤ 100
> 100
≤ 150
> 150
≤ 200
> 200
≤ 250
> 250
≤ 400c
< 3≥ 3
≤ 100
> 100
≤ 150
> 150
≤ 250
> 250
≤ 400c
355345335325315295285275265510
bis
680
470
bis
630
450
bis
600
450
bis
600
450
bis
600
------------------------------------------------------------ENDE Update Tabelle Alex

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 10025-2

ProbenlageaMindestbruchdehnunga
%
L0 = 80 mmL0 = 5,65 √S0
NenndickenNenndicken
mmmm
≤ 1> 1 ≤ 1,5> 1,5 ≤ 2> 2 ≤ 2,5> 2,5 < 3≥ 3 ≤ 40> 40 ≤ 63> 63 ≤ 100> 100 ≤ 150> 150 ≤ 250> 250c ≤ 400 nur für J2 und K2
l----------17 (l und t)
t-----------

aFür Blech, Band und Breitflachstahl in Breiten ≥ 600 mm gilt die Richtung quer (t) zur Walzrichtung. Für alle anderen Erzeugnisse gelten die Werte in Walzrichtung (l).

cDie Werte gelten für Flacherzeugnisse.

dNur für Langerzeugnisse.

Besonderheiten

1.0577 kan in principe worden gekarakteriseerd als een goed materiaal om te verwerken. Het wordt niet alleen gekenmerkt door zeer goede vormvastheden, maar is ook geschikt voor alle gangbare lasprocessen. Het lage koolstofpercentage zorgt ervoor dat een overeenkomstige goede bewerkbaarheid mogelijk is. Bovendien moeten de materiaalsterkte en treksterkte worden genoemd, die hoger is dan die van het materiaal S235JRG2 en dus ook positief van invloed is op het snijproces met betrekking tot volume. De kerfslagsterkte is bij een testtemperatuur van -20 graden Celsius ten minste 27 J. Het materiaal wordt verder gekenmerkt door goede koudvormings-eigenschappen. Tijdens het burn-outproces met S355J2 als het bakmateriaal, is er geen randzoneharding.

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 10025-2

nach der Schmelzanalyse für Flach- und Langerzeugnisse

DesoxidationsartaC in % max. für Erzeugnisdicken in mmSiMnPSNCuSonstige
≤ 16> 16≤ 40> 40b%%%%%%%
max.max.max.cmax.c, dmax.emax.fmax.g
FF0,20j0,20k0,220,551,600,0250,025-0,55-

aFN: Unberuhigter Stahl nicht zulässig
FF: Vollberuhigter Stahl

bBei Profilen mit einer Nenndicke > 100 mm ist der Kohlenstoffgehalt zu vereinbaren.

cFür Langerzeugnisse dürfen die Gehalte an P und S um 0,005 % höher sein.

dFür Langerzeugnisse kann zwecks verbesserter Bearbeitbarkeit der Höchstgehalt an Schwefel um 0,015 % angehobenwerden, falls der Stahl zwecks Änderung der Sulfidausbildung behandelt wurde und die chemische Zusammensetzungmindestens 0,0020 % Ca aufweist.

eDer Höchstwert für den Stickstoffgehalt gilt nicht, wenn der Stahl einen Gesamtgehalt an Aluminium von mindestens 0,020 % oder einen Gehalt an säurelöslichem Aluminium von mindestens 0,015 % oder genügend andere Stickstoffabbindende Elemente enthält. Die Stickstoff abbindenden Elemente sind in der Prüfbescheinigung anzugeben.

fCu-Gehalte über 0,40% können Warmrissigkeit beim Warmumformen verursachen.

gFalls weitere Elemente zugefügt werden, sind sie in der Pr üfbescheinigung anzugeben.

hFür Nenndicken > 150 mm max. 0,20% C.

iFür zum Walzprofilieren geeignete Sorten max. 0,22% C.

jFür Nenndicken > 30 mm max. 0,22% C.

kNur für Langerzeugnisse.

lDer Stahl darf Gehalte an Nb von max. 0,05%, an V von max. 0,13% und an Ti von max. 0,05% aufweisen.

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 10025-2

DesoxidationsartaC in % max. für Erzeugnisdicken in mmSiMnPSNCuSonstige
≤ 16> 16≤ 40> 40b%%%%%%%
max.max.max.cmax.c, dmax.emax.fmax.g
FF0,23j0,23k0,240,601,700,0350,035-0,60-

aFN: Unberuhigter Stahl nicht zulässig
FF: Vollberuhigter Stahl

bBei Profilen mit einer Nenndicke > 100 mm ist der Kohlenstoffgehalt zu vereinbaren.

cFür Langerzeugnisse dürfen die Gehalte an P und S um 0,005 % höher sein.

dFür Langerzeugnisse kann zwecks verbesserter Bearbeitbarkeit der Höchstgehalt an Schwefel um 0,015 % angehobenwerden, falls der Stahl zwecks Änderung der Sulfidausbildung behandelt wurde und die chemische Zusammensetzungmindestens 0,0020 % Ca aufweist.

eDer Höchstwert für den Stickstoffgehalt gilt nicht, wenn der Stahl einen Gesamtgehalt an Aluminium von mindestens 0,015 % oder einen Gehalt an säurelöslichem Aluminium von mindestens 0,013 % oder genügend andere Stickstoffabbindende Elemente enthält. Die Stickstoff abbindenden Elemente sind in der Prüfbescheinigung anzugeben.

fCu-Gehalte über 0,40% können Warmrissigkeit beim Warmumformen verursachen.

gFalls weitere Elemente zugefügt werden, sind sie in der Pr üfbescheinigung anzugeben.

hFür Nenndicken > 150 mm max. 0,22% C.

iFür zum Walzprofilieren geeignete Sorten max. 0,24% C.

jFür Nenndicken > 30 mm max. 0,24% C.

kNur für Langerzeugnisse.

lDer Stahl darf Gehalte an Nb von max. 0,06%, an V von max. 0,15% und an Ti von max. 0,06% aufweisen.

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4541/

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 10088-3)
C0,08
Si1
Mn2
P0,045
S0,030b
Cr17,0 bis 19,0
Ni9,0 bis 12,0

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4305/​​​​​​​

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 10088-3)
C0,1
Si1
Mn2
P0,045
S0,150 tot 0,350
Cr17,00 bis 19,00
Ni8,00 bis 10,00
N0,1
Cu1

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4016/​​​​​​​​​​​​​​

Dicke t oder DurchmesserbHärte0,2% DehngrenzedZugfestigkeitdBruchdehnungdBeständigkeit gegen interkristalline Korrosione
dC 
HBWRp0,2RmAim Lieferzustandim geschweißten Zustand
mmMPa*)MPa*)%
max.max.min.min. (längs.)
100200240400 bis 63020janee

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4016/

Dicke t oder DurchmesserbGeglühtVergütet
dRmHBcWärme
behandlungs
zustand
Rp0,2RmA5dKV2
MPa*)MPa*)MPa*)%J
mmmax.max.min.min.min.
(längs)(quer)(längs)(quer)
≤ 10e910290+QT700600750 bis 10008---
10 < t ≤ 16910290550750 bis 10008---
16 < t ≤ 40850260500700 bis 95010-25-
40 < t ≤ 63800250500700 bis 90012-25-
63 < t ≤ 160760230500700 bis 85013-25-

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4016/​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 10088-3)
C0,08
Si1
Mn1
P0,04
S0,03
Cr16,0 bis 18,0

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-4301/​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

​​​​​​​Chemische Zusammensetzung

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 10088-3)
C0,07
Si1
Mn2
P0,045
S0,03
Cr17,5 bis 19,5
Ni8,0 bis 10,5
N0,1

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach ASTM A276)
C0,08
Si1
Mn2
P0,045
S0,03
Cr18 bis 20
Ni8,0 bis 11

ALTERNATIVE

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil %
(nach DIN EN 10088-3)
C0,07
Si1,00
Mn2,00
P0,045
S0,030
Cr17,5 bis 19,5
Ni8,0 bis 10,5
N0,1

 

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil %
(nach ASTM A276)
C0,08
Si1,00
Mn2,00
P0,045
S0,030
Cr18 bis 20
Ni8,0 bis 11

 

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Physikalische ​​​​​​​Zusammensetzung

​​​​​​​ 
Dichte in kg/dm³7,9
Elektrischer Widerstand bei 20 °C in W0,73
Magnetisierbarkeitzeer klein
Wärmeleitfähigkeit bei 20°C in W15
spezifische Wärmekapazität bei 20°C in J500
E-Modul in GPa bei
   bei 20°C200
   bei 100°C194
   bei 200°C186
   bei 300°C179
   bei 400°C172
   bei 500°C165
Mittlerer Wärmeausdehnungskoeffizient in 10-6K-1
   20°C - 100°C16
   20°C - 200°C16,5
   20°C - 300°C17
   20°C - 400°C17,5
   20°C - 500°C18

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-0577/​​​​​​​

ProbenlageaMindestbruchdehnunga
%
L0 = 80 mmL0 = 5,65 √S0
NenndickenNenndicken
mmmm
≤ 1> 1
≤ 1,5
> 1,5
≤ 2
> 2
≤ 2,5
> 2,5
< 3
≥ 3
≤ 40
> 40
≤ 63
> 63
≤ 100
> 100
≤ 150
> 150
≤ 250
> 250c 
≤ 400
nur für J2 und K2
l----------17 (l und t)
t-----------

DesoxidationsartaC in % max. für
Erzeugnisdicken in mm
SiMnPSNCuSonstige
≤ 16> 16
≤ 40
> 40b%%%%%%%
max.max.max.cmax.c, dmax.emax.fmax.g
FF0,20j0,20k0,220,551,60,0250,025-0,55-
DesoxidationsartaC in % max. für
Erzeugnisdicken in mm
SiMnPSNCuSonstige
≤ 16> 16
≤ 40
> 40b%%%%%%%
max.max.max.cmax.c, dmax.emax.fmax.g
FF0,23j0,23k0,240,61,70,0350,035-0,6-

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-0503/

Dicke t oder Durchmesser d
mm
ReRmAZKVb
min.min.min.min.
 MPacMPac%%J
d≤ 16 mm490700 bis 8501435-
t≤ 8 mm
16 mm < d ≤ 40 mm430650 bis 8001640-
8 mm < t ≤ 20 mm
40 mm < d ≤ 100 mm370630 bis 7801745-
20 mm < t ≤ 60 mm

Dicke t oder Durchmesser dReRmA
min.min.min.
mmMPacMPac%
d≤ 16 mm340-14
t≤ 16 mm
16 mm < d ≤ 100 mm305-16
16 mm < t ≤ 100 mm
100 mm < d ≤ 250 mm275-16
100 mm < t ≤ 250 mm

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 10083-2
Zusammensetzung (Massenanteil in %) a,b,c
Cd0,42 bis 0,50
Si max.0,4
Mn0,50 bis 0,80
P max.0,045
Cr max.0,4
Mo max.0,1
Cr + Mo + Ni max. d0,63

​​​​​​​https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-0976/​​​​​​​​​​​​​​

Obere Streckgrenze, ReHZugfestigkeit RmBruchdehnung AaFaltversuch
MPaa,eMPaa,e%(180°)
minBiegedorndurchmesser
Nenndickemin. b, c
min.< 3≥ 3 
Lo = 80 mmLo = 5,65 √So
355430 bis 55019230,5

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 10149-2
C%max.0,12
Mn%max.1,5
Si%max.0,5
P%max.0,025
S%max.0,02
alges%max.0,015
nb%max.0,09
v%max.0,2
ti%max.0,15

https://facts.kloeckner.nl/materials/stahl/1-0122/​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

DickeaMechanische Eigenschaftena
Gewalzt + geschält (+SH)bKaltgezogen (+C)
HärtecRmRp0.2dRmdA
HBWMPaMPaMPa 
mm  min. min.
≥ 5 ≤ 10--355470 bis 8408
> 10 ≤ 16--300420 bis 7709
> 16 ≤ 40102 bis 140360 bis 510260390 bis 73010
> 40 ≤ 63102 bis 140360 bis 510235380 bis 67011
> 63 ≤ 100102 bis 140360 bis 510215360 bis 64011

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 10025)
C0,17
Mn1,4
P0,04
S0,04
N0,012
Cr+Mo+Ni0,055

https://facts.kloeckner.nl/materials/aluminium/3-3547/

​​​​​​​Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 755-2

Stranggepresste Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50
mm
HBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
Fc≤ 200≤ 200270-110-121070
200 < D ≤250200 < S ≤ 250260-100-12-70
O, H111≤ 200≤ 200270-110-121070
H112≤ 200≤ 200270-125-121070
Stranggepresste Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50
mm
HBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
Fcalle270-110-121070
O, H111alle270-110-121070
H112alle270-125-121070
Stranggepresste Profile
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50
mm
HBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
Fcalle270-110-121070
H112alle270-125-121070

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 754-2

Gezogene Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50 mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
O, H111≤ 80≤ 60270350110-161470
H12, H22, H32≤ 30-280-200-6490
Gezogene Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
O, H111≤ 20270350110-161470
H12, H22, H32≤ 10280-200-6490
H14, H24, H34≤ 5300-235-43100

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 485-2

ZustandNenndickeZugfestigkeitDehngrenzeBruchdehnungBiegeradiusaHärtea
RmRp0,2min.
mmMPaMPa%HBW
überbismin.max.min.max.A50mmA180°90° ​​​​​​​
Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Biegeradius a Härte a
R m R p0,2 min.
mm MPa MPa % HBW
über bis min. max. min. max. A 50mm A 180° 90°
H111 0,2 0,5 275 350 125 11 1,0 t 0,5 t 75
0,5 1,5 275 350 125 12 1,0 t 1,0 t 75
1,5 3 275 350 125 13 1,5 t 1,0 t 75
3 6,3 275 350 125 15 1,5 t 75
6,3 12,5 270 345 115 16 2,5 t 75
12,5 50 270 345 115 15 75
50 80 270 345 115 14 73
80 120 260 110 12 70
120 200 255 105 12 69
200 250 250 95 10 69
250 300 245 90 9 69
H112 ≥6,0 12,5 275 125 12 75
12,5 40 275 125 10 75
40 80 270 115 10 73
80 120 260 110 10 73
H14 0,2 0,5 340 400 280 2 102
0,5 1,5 340 400 280 3 102
1,5 3 340 400 280 3 102
3 6 340 400 280 3 102
6 12,5 340 400 280 4 102
12,5 25 340 400 280 3 102
H22 0,2 0,5 305 380 215 5 2,0 t 0,5 t 89
0,5 1,5 305 380 215 6 2,0 t 1,5 t 89
1,5 3 305 380 215 7 3,0 t 2,0 t 89
3 6 305 380 215 8 2,5 t 89
6 12,5 305 380 215 10 3,5 t 89
12,5 40 305 380 215 9 89
Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 573-3)
Mn0,4 bis 1,0
Mg4,0 bis 4,9
Cr0,05 bis 0,25
Bemerkungen-
Andere BeimischungenaEinzeln0,05
Insgesamtb0,15

https://facts.kloeckner.nl/materials/aluminium/3-3535/

​​​​​​​Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 755-2

Stranggepresste Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
Fc, H112≤ 150≤ 150180-80-141247
150 < D ≤ 250150 < S ≤ 250180-70-13-47
O, H111≤ 150≤ 15018025080-171545
Stranggepresste Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
Fc, H112≤ 25180-80-141247
O, H111≤ 2518025080-171545
Stranggepresste Profile
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
Fc, H112≤ 25180-80-141247

​​​​​​​Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 754-2

Gezogene Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50 mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
O, H111≤ 80≤ 6018025080-161445
H14, H24, H34≤ 25≤ 5240290180-4375
H18, H28, H38≤ 10≤ 10280-240-3288
Gezogene Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
O, H111≤ 2018025080-161445
H14, H24, H34≤ 10240290180-4375
H18, H28, H38≤ 3280-240-3288
Große Tabelle fehlt noch, passt nicht rein

Chemische Zusammensetzung

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 573-3)
Mg2,6 bis 3,6
Bemerkungen0,1-0,6 Mn + Crc
Andere BeimischungenaEinzeln0,05
Insgesamtb0,15

https://facts.kloeckner.nl/materials/aluminium/3-3206/

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 755-2

Stranggepresste Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50 mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
T4c≤ 150≤ 150120-60-161450
T5≤ 150≤ 150160-120-8660
T6c≤ 150≤ 150190-150-8670
T64c,d≤ 50≤ 50180-120-121060
T66c≤ 150≤ 150215-160-8675
Stranggepresste Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
T4c≤ 15120-60-161450
T5≤ 15160-120-8660
T6c≤ 15190-150-8670
T64c,d≤ 15180-120-121060
T66c≤ 15215-160-8675
Stranggepresste Profilee
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
T4c≤ 25120-60-161450
T5≤ 5160-120-8660
5 < t ≤ 25140-100-8660
T6c≤ 5190-150-8670
5 < t ≤ 25170-140-8670
T64c,d≤ 15180-120-121060
T66c≤ 5215-160-8675
5 < t ≤ 25195-150-8675

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 754-2

Legierung EN AW-6060 [Al MgSi]

Gezogene Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50 mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
T4c≤ 80≤ 80130-65-151350
T6c≤ 80≤ 80215-160-121075
Gezogene Rohre
WerkstoffzustandWanddickeRmRp0,2AA50 mmHBW
tMPaMPa%%Typischer Wert
mmmin.max.min.max.min.min.
T4c≤ 5130-65-121050
5 <  t ≤ 20130-65-151350
T6c≤ 20215-160-121075

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 573-3

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 573-3)
Si0,3 bis 0,6
Fe0,1 bis 0,3
Mg0,35 bis 0,6
Bemerkungen-
Andere BeimischungenaEinzeln0,05
Insgesamtb0,15

https://facts.kloeckner.nl/materials/aluminium/3-2315/

Mechanische Eigenschaften nach DIN EN 755-2

Stranggepresste Stangen
WerkstoffzustandMaßeRmRp0,2AA50 mmHBW
mmMPaMPa%%Typischer Wert
DaSbmin.max.min.max.min.min.
O, H111≤ 200≤ 200-160-110141235
T4c≤ 200≤ 200205-110-141270
T6c